Hauptseite > Artikel > Einsätze > THW baut Brücke in Nordhorn

THW baut Brücke in Nordhorn

Wilhelmshaven/Nordhorn, 11. September 2012

Das fertige Brückengerüst Foto: THW OV-Wilhelmshaven

Im Auftrag der dortigen Stadtverwaltung baute das THW eine Behelfsbrücke im Stadtkern von Nordhorn über die Fechte. Die Maßnahme war erforderlich, weil der vorhandene Übergang, eine wichtige Verbindung zur Innenstadt, aus Sicherheitsgründen gesperrt wurde. Die wilhelmshavener Brücke bleibt nun als temporärer Übergang nutzbar, bis eine neue feste Brücke gebaut ist. Der Neubau soll Ende diesen Jahres fertig sein.

Am letzten Freitag um 06:00 Uhr rückten die wilhelmshavener THW-Helfer unter Leitung der beiden Brückenbauleiter Reimund Skowronek und Jan Lucklum nach Nordhorn ab. Die zuvor beladenen drei LKW mit Anhänger transportierten dabei ca. 15 Tonnen Brückenteile des THW Wilhelmshaven an die Baustelle.
Gegen Mittag trafen die wilhelmshavener THW-Helfer an ihrem Einsatzort  ein. Das nordhorner THW hatte, verstärkt durch die Helfer seiner Nachbarortsverbände, die alte Brücke demontiert, zerlegt und abtransportiert. So konnten die Teile aus Wilhelmshaven sofort abgeladen und zusammengebaut werden. Gegen 23:00 Uhr war die Brücke fertiggestellt. Die Helferinnen und Helfer konnten sich nun erschöpft und zugleich stolz auf Ihre Leistung zur Nachtruhe begeben.
Am Samstag wurden die Restarbeiten erledigt, bevor die gesamte Brücke am Mittag mit einem
220 to. Kran in einem Stück eingehoben wurde. Nach auflegen des Straßenbelages und dem barrierefreien Angleichen der Übergänge zur Straße wurde die Brücke um 17:30 Uhr vom nordhorner Bürgermeister Thomas Berling eingeweiht und für den Verkehr freigegeben.
„Ein schönes Stück Arbeit“ kommentierte Bauleiter Reimund Skowronek zufrieden nach der Rückkehr am Sonntag und freute sich, dass der Einsatz ohne Verletzungen und Unfälle verlaufen ist. „Es war eine tolle und reibungslose Zusammenarbeit mit den anderen THW-Ortsverbänden und der Stadtverwaltung“ ergänzte sein Bauleiterkollege Jan Lucklum. Insgesamt waren
40 ehrenamtliche THW-Kräfte im Einsatz um die Brücke zu bauen.
Sie hat eine Spannweite von 24 m und ist 3,90 m breit und wiegt 25 Tonnen.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.