Hauptseite > Artikel > Übungen > THW-Übung mit dem Thema "Rettung aus Trümmern"

THW-Übung mit dem Thema "Rettung aus Trümmern"

Wilhelmshaven, 20. April 2013

Arbeiten mit Hydraulikhebern Foto: THW OV-Wilhelmshaven

Am 20.04.2013 haben sich Helfer des Technischen Hilfswerks Wilhelmshaven mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rüstringen, der Johanniter Unfallhilfe und der Rettungshundestaffel zu einer Ausbildung "Retten aus Trümmern" getroffen. Im Ausbildungszentrum der Rettungshundestaffel am Rosenhügel wurde das Thema in Form einer  Stationsausbildung durchgeführt.

Es wurde an vier Stationen, die in gemischten Gruppen durchlaufen wurden, ausgebildet. An der ersten Station wurden die Helfer und Helferinnen in den grundlegenden Umgang mit Rettungshunden eingewiesen. Hierbei wurde insbesondere eine Flächensuche mit Rettungshunden vorgeführt.

An der nächsten Station hatten die Johanniter (JUH) mit den Helfern die Herz-Lungen-Wiederbelebung unter Einsatzbedingungen geübt.Es wurden auch verschiedene Trage- und Schleiftechniken zum Transport von Verletzten unterrichtet.

Die Freiwillige Feuerwehr bildete die Helfer im Umgang mit Hebekissen und Hydraulikheber aus. Hierbei wurde geübt, schwere Trümmerteile zu bewegen, um eingeklemmte Verletzte damit befreien zu können. Dabei war es besonders wichtig, mit außergewöhnlicher Vorsicht vorzugehen, um bei dem betroffenen Verletzten keine unnötigen Verletzungen zu verursachen.

Das Technische Hilfswerk bildete die Helfer im Bauen von Abstützungen mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS) aus. Das EGS diente bei der Stationsausbildungt zur Herstellung unterschiedlicher Konstruktionen zur Rettung von Personen oder Sicherung von Gebäuden. Im Rahmen dieser Ausbildung wurde auch eine Deckenabstützung gebaut, die dazu diente, eine instabile Decke zu sichern. M.Sch.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.