Hauptseite > Artikel > Übungen > Ausbildungsnacht dieses Jahr bei Tageslicht

Ausbildungsnacht dieses Jahr bei Tageslicht

Wilhelmshaven, 22. Mai 2014

Abbergen eines Verletzten Foto: THW OV-Wilhelmshaven

Um die Zusammenarbeit der Organisationen zu fördern und ständig zu verbessern, übt der THW-Ortsverband Wilhelmshaven regelmäßig gemeinsam mit der Johanniter Unfallhilfe-Ortsverband Wilhelmshaven und der Freiwilligen Feuerwehr-Ortswehr Rüstringen verschiedene Szenarien durch. In den letzten Jahren waren es Übungsnächte und in diesem Jahr sollte die Übung am Tag auf dem Gelände von EUROGATE stattfinden.

Zu der diesjährigen Übung rückten 10 THW-Helfer auf dem Gelände des Jadeweserports an, um dort gemeinsam mit der Feuerwehr und Sanitätsorganisation bei „einer Gasexplosion in einer Werkstatt mit mehreren zum Teil schwer Verletzten“ Hilfe zu leisten.

Nach dem Sammeln der Einsatzkräfte auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr-Ortswehr Rüstringen und der Bekanntgabe der Übungslage rückten die Einheiten gemeinsam zum Jade Weser Port aus.

Damit solche Übungen auch einen theoretischen Wert haben, wurde vor Beginn der eigentlichen Übung noch eine Stationsausbildung mit der entsprechenden Thematik durchgeführt.
Die Feuerwehr zeigte ihre Fahrzeuge, die JUH ihren neuen GW-SAN und die THW-Helfer haben Hebekissen und Absturz-sicherung erklärt. Hierdurch wurde den einzelnen Hilfsorganisationen die Möglichkeit geboten, die anderen Kameraden, die Einsatzfahrzeuge, das Gerät und die Einsatzmöglichkeiten kennenzulernen. Hierdurch sollen die Kameraden in die Lage versetzt werden, bei einem möglichen Einsatz zu überblicken, wann es Sinn macht, eine weitere Organisation zu Hilfe zu rufen.

Unter der Leitung von Sebastian Wensing (FF Rüstringen), Dennis Bender (THW) und Arend Sanders (JUH) fand im Anschluss die eigentliche Einsatzübung in der Carrier Halle von EUROGATE statt. Dort waren insgesamt vier Personen zu retten. U.a. wurde aus einer Höhe von ca. 20 m von den THW-Helfern ein Dummy mit dem Rollgliss abgeseilt. Dieser war vorher mittels Hebekissen von einem Betonträger zu befreien und nach der Rettung zur weiteren Versorgung an die Johanniter Unfallfhilfe zu übergeben.

Bei dieser Übung wurde ein guter Ausbildungsstand der eingesetzten Helfer aller Organisationen festgestellt. Es wurde aber auch ein relativ optimaler Übungsablauf durch das bessere persönliche Kennenlernem und die spezifizierteren Kenntnisse der Möglich-keiten des einzusetzenden Gerätes festgestellt.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.