Hauptseite > Artikel > Veranstaltungen > OV Wilhelmshaven gewinnt den Wettkampf des GFB Oldenburg

OV Wilhelmshaven gewinnt den Wettkampf des GFB Oldenburg

Rastede - Loy, 15. November 2014

Die siegreiche Mannschaft des OV Wilhelmshaven Foto: THW OV-Wilhelmshaven

Am vergangenen Samstag hat der Wettkampf des GFB Oldenburg an der NABK in Loy stattgefunden. Es hatten sich 10 Ortsverbände zum Wettkampf versammelt. Dabei setze sich der Ortsverband Wilhelmshaven am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung gegenüber den Kameraden aus Leer durch. In diesem Jahr waren sowohl die Bergungsgruppen, als auch die Zugtrupps der Ortsverbände gefordert, ihre Leistungen unter Beweis zu stellen.

Es ist ein grauer Novembertag im nördlichen Niedersachsen, an dem der Geschäftsführer die 10 Ortsverbände seines Bereichs zum Wettkampf an die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz gerufen hat. Alle 10 Ortsverbände sind dem Aufruf gefolgt und erhalten vor dem Wettkampf nochmal eine Stärkung in Form eines Frühstücks. Anschließend müssen sich die Bergungsgruppen einer acht Stationen umfassenden Übung stellen. Aus diesen acht Stationen werden zwei mit Punkten bewertet, die insbesondere für die Geschwindigkeit, die fachliche Ausführung der Aufgaben und die Beachtung der Sicherheitsvorkehrungen vergeben werden. Die bewerteten Aufgaben befassen sich mit der Rettung einer Person aus dem ersten Stock eines Hauses mittels eines Leiterhebels und die Rettung einer Person aus einem versperrten Raum. Hierbei müssen sich die Helfer mittels schweren Geräts durch einen Tunnel schneiden, der mit Trümmern versperrt ist. Anschließend muss die Person auf einer Trage aus dem Haus gebracht werden.

Darüber hinaus wurden den Bergungsgruppen weitere Aufgaben abverlangt. Diese beinhalteten zum Beispiel das Retten einer Person aus einem Schacht oder auch das Anheben einer Last, um eine darunter eingeklemmte Person zu retten. Bei anderen Aufgaben galt es wiederum Personen aus Tiefen zu retten oder aber eine unerfahrene Person über eine Leiter zu begleiten.

Parallel dazu haben die Zugtrupps eine mit den Aufgaben der Bergungsgruppen verwandte Lage zu bewältigen. Ausgegangen wurde von einer Explosion in einem Bauernhof mit mehreren vermissten und verschütteten Personen. Darüber hinaus waren auch noch Tiere betroffen und weiteres Eigentum durch Abpumpen von Wasser aus dem Keller zu sichern. Nach dem Eintreffen am Einsatzort bestanden die ersten Aufgaben der Zugtrupps darin, die Zugbefehlsstelle aufzubauen und die Erkundung der Lage durchzuführen. Auf Basis dieser Lage war anschließend eine Lagemeldung an die Leitstelle abzusetzen. Beim anschließenden Lagevortrag musste diese Lage dann den Prüfern vorgestellt werden. Im Folgenden musste die Abarbeitung der gesamten Lage geplant und die Befehle an die untergeordneten Einheiten ausgegeben werden. Alle Schritte wurden jeweils durch die Schiedsrichter bewertet.

Anschließend wurden die Punkte der Zugtrupps mit denen ihrer Bergungsgruppen zusammen gezählt. Nachdem der Geschäftsführer persönlich nochmals das äußerst knappe Ergebnis überprüft hatte, stand das Ergebnis fest. In einem Wimpernschlagfinale hat sich der Ortsverband Wilhelmshaven durchgesetzt und wird nun im Jahr 2016 den Geschäftsführerbereich Oldenburg beim Landeswettkampf vertreten.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.