Hauptseite > Artikel > Einsätze > Unterstützung des Kampfmittelbeseitungsdienstes Niedersachsen

Unterstützung des Kampfmittelbeseitungsdienstes Niedersachsen

Wilhelmshaven, 13. August 2015

  Foto: THW OV-Wilhelmshaven

Am 12.08.2015 gegen 12:30 Uhr forderte der Kampfmittelbeseitungsdienst Niedersachsen (KBD NI) unser Mehrzweckarbeitsboot (MzAB) sowie den LKW Ladekran (LKW-Lkr) zur Unterstützung an. Grund hierfür war eine Granate aus dem zweiten Weltkrieg, welche an einer Uferböschung gefunden wurde.

Unser Mehrzweckarbeitsboot eignete sich für diesen Einsatzzweck durch die hydraulische Bugklappe optimal, da der Zugang von der Landseite zum Fundort nicht möglich war. Bootsführer Stephan Adam manövrierte das Boot gekonnt zwischen den aus dem Wasser ragenden Bunkerresten vorbei zur Fundstelle, die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitungsdienstes nahmen das Fundstück an Bord und legten es auf einer bereitgelegten Palette ab. Im Anschluss wurde es im Marinearsenal an Land gebracht und durch den Kampfmittelbeseitungsdienst entsorgt.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.