Hauptseite > Artikel > Weiteres > Standortausbildung Abstützen und Aussteifen

Standortausbildung Abstützen und Aussteifen

Wilhelmshaven, 16. November 2016

  Foto: THW OV-Wilhelmshaven

Ein Erdbeben, eine Explosion oder ein Hochwasser können die Statik von Gebäuden oder Gebäudeteilen insoweit beeinflussen, dass es zu einer Teilzerstörung, im schlimmsten Fall sogar zu einer vollständigen Zerstörung kommt.

In solchen Fällen kann es notwendig sein, dass Gebäude oder Gebäudeteile zur Rettung eingeschlossener Personen oder zur Sicherheit anderer vor weiteren Zerstörungen stabilisiert und geschützt werden müssen.

Um die Standfestigkeit derartiger Objekte zu erhöhen oder die Trag- und Stützlasten zu reduzieren bzw. abzufangen, ist ein spezielles Wissen wie z.B. Einsatztaktiken und Baukunde notwendig. Die Bergungsgruppen und die Fachgruppe Brückenbau wurden intensiv in dem Thema Abstützen und Aussteifen geschult und ausgebildet. Finalisiert wird diese Ausbildung durch eine im Dezember folgende Übung.

Die Ausbildung begann zunächst mit einem theoretischen Unterricht in dem u.a. die Themen Grundlagen, Spannungen und Kräfte in Bauwerksteilen, Belastungstabellen, Bergungsphasen, Einsatz von Autokranen, vertikale und horizontale Abstützungen und das Einsatzgerüstsystem vermittelt wurden. Die verschiedenen Abstützkonstruktionen und deren Planung/Baustufen wurden neben der theoretischen Ausbildung zum Teil, wie z.B. das Schwelljoch, in der praktischen Ausbildung umgesetzt und aufgebaut.

Anfang November besuchte uns der Baufachberater des THW Sebastian Wolff aus dem OV Aurich (mehr Informationen zum BfB https://ov-aurich.thw.de/unser-thw-ortsverband/baufachberater/) und vermittelte weiteres Spezialwissen im Bereich Bau- und Schadenskunde sowie den Optionen des THW bei einem Gebäudeeinsturz und rundete somit den Ausbildungspart ab.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.