Hauptseite > Artikel > Archiv > Nachtfahrt

Nachtfahrt

Wilhelmshaven, 07. Februar 2005

Während des Elbehochwassereinsatzes 2002 war unser OV genauso im Einsatz wie viele andere OV's auch. So auch unsere Fachgruppe Wassergefahren mit 2 Booten, einem etwas leichteren Rettungs- und Sicherungsboot (RSB) und einem dicken Ding - dem M-Boot (ca. 6,4t).

Nachdem wir unseren Einsatzort am Deich in Schnackenburg erreicht hatten und schon eine Menge Sandsäcke durch die Gegend gewuchtet hatten, kam es nun doch dazu, unser dickes "Ding" (Landungsboot) in Einsatz zu nehmen.

Also Boot zu Wasser, von zwei anderen Ortsverbänden Pontons ausgeliehen und einen guten Schubverband zusammengestellt. So versorgten wir nun die Deiche von der Wasserseite aus mit allerlei Dingen (Sandsäcke, Verpflegung etc.).

So kam es dann auch eines Abends gegen 22 Uhr, stockdunkel (nix mit Mondschein), noch eine letzte Fahrt für heute mit Beleuchtungsmitteln an ein endlegenes Stück Deich. Also ganz vorsichtig über die Überschwemmungsgebiete fahren, damit wir blos nicht irgendwo gegenbrettern. Die Beleuchter nicht dumm, Aggregat an und 1000 Wattscheinwerfer vor den Bug. Aber Pustekuchen mit gucken was so los ist, weil Nebel. Doch kein Problem für die Bootsbesatzung. Ein Helfer mit persönlichem Nebelscheinwerfer - große Mag Lite - auf die Bootsspitze und nach Treibgut suchen.

Kommentar des Ausgucks : "Ich seh nichts!".
Der Rest im Boot : "???" - geht doch alles prima.

Am Deich heile angekommen, die Beleuchter ausgeladen, die auch sofort die Situation erhellten. Der Ausguck "Is immer noch ziemlich dunkel". Doch dann ging auch Ihm ein Licht auf. Es wäre doch immerhin eine Möglichkeit, die vom Tage auf der Nase verbliebene abgedunkelte Brille - Sonnenbrille - gegen das für diese Tageszeit übliche Spekuliereisen auszutauschen.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.