Hauptseite > Artikel > Archiv > Unterstützung der Basis I Ausbildung im OV Hamburg-Altona

Unterstützung der Basis I Ausbildung im OV Hamburg-Altona

Hamburg, 04. April 2005

Vom 22. Februar bis zum  13. März 2005 fand an den Wochenenden die Basis I-Ausbildung der THW-Helferanwärter des Geschäftsführungsbereichs (GFB) Hamburg statt. Die Helfer Olaf Joerdel (Wilhelmshaven) und Andreas Prohn (Oldenburg) aus dem GFB Oldenburg unterstützten dabei als Ausbilder und Prüfer unsere Hamburger Kameraden.

Beide Helfer hatten im Januar an der THW Bundesschule Neuhausen den Lehrgang zum Ausbilder und Prüfer für die Basis I Ausbildung im THW absolviert und mit dem Lehrgangsleiter René Wilken diese Unterstützung als Ausbilder im GFB Hamburg vereinbart.

Der sehr eng gesteckte Zeitrahmen des "Hamburger Modell's" bei der Basis I führt einerseits zu einem hohen Leistungsdruck bei Anwärtern + Ausbildern aber vor allem zu der gewünschten Teambildung - denn nur gemeinsam kann man im Einsatzfall die Lage beherrschen.

Die Ausbildung beschränkte sich nicht auf Angehörige des THW, es nahmen u.a. ein Helfer des Deutschen Roten Kreuzes sowie Reservisten der Bundeswehr daran teil. Deren technische Ausbildung im Bereich Brand- und Katastrophenschutz wird in der Hansestadt Hamburg vom THW betreut.

Aufgrund der Erfahrungen aus vergangenen dramatischen Einsätzen intensiviert das THW die Psychosoziale Unterstützung (PSU) und Vorbereitung seiner Helfer auf Einsätze und baut Betreuungsmöglichkeiten für die durch Einsätze belasteten Helfer weiter aus.

Olaf Joerdel hat die Ausbildung der Helferanwärter in diesem wichtigen Aspekt im Lernabschnitt „Umgang mit Tod und Streß“ übernommen.

Unsere Ausbilder konnten Anregungen und Ideen für die Ausbildung am Standort und auf GFB-Ebene mitnehmen und freuen sich darauf, diese vor Ort in die Tat umsetzen zu können.

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.