Hauptseite > Artikel > Archiv > Treibendes Segelboot im Großen Hafen

Treibendes Segelboot im Großen Hafen

Wilhelmshaven, 11. August 2005

  Foto: THW OV-Wilhelmshaven

Dies war die Einsatzlage der Alarmübung, für welche die der Zugtrupp und die Fachgruppe Wassergefahren der Ortsverbands Wilhelmshaven am Montag, den 08.08.05 um 18:00 Uhr alarmiert wurden.

Alarmübungen...
werden regelmäßig abgehalten um die Einsatzbereitschaft und -fähigkeit der aktiven Einheiten zu prüfen

Der Auftrag:
Im Großen Hafen vor dem Bontekai treibt ein Segelboot. Dieses ist zu bergen und es muß überprüft werden ob eine Besatzung an Bord ist.

Kurz nach der Alarmierung...
rückte die Fachgruppe Wassergefahren unter Leitung von Gruppenführer Pattrick Hirch mit dem GKW1 und dem Mehrzweckboot "Klaus Brandt" zum Jade Dienst ab. Dort hat die "Klaus Brandt", mit freundlicher Genehmigung der Geschäftsleitung des Jade Dienst, seinen Liegeplatz.

Am Einsatzort stand bereits ein Krankenwagen des Deutschen Roten Kreuz bereit. Hinter der Kaiser-Wilhelm-Brücke trieb ein Segelboot vor dem Sperrgebiet nahe dem Helgolandhaus.

Sanitäterin und 2 Helfer stiegen auf das Segelboot um und begannen die 3-köpfige Besatzung zu versorgen. Die Sanitäterin stellte eine Lebensmittelvergiftung, aber keine akute Lebensgefahr für die Besatzung fest. Das Segelboot wurde darauf hin schleppfertig längsseits an der „Klaus Brandt“ vertäut.

Eine Person musste mit der Bergungstrage übergeben werden, eine weitere konnte mit Unterstützung durch die Helfer selbst auf den Kai steigen. Der Skipper fühlte sich wieder soweit in Ordnung, daß er an Bord bleiben wollte.

Nach dem Ablegen des Schleppverbandes fiel auf dem Weg zum Yachtclub der Skippe des Segelboots über Bord. Nachdem dieser geborgen wurde konnte das Segelboot an seinen Liegeplatz gebracht werden.

Ortsbeauftragter Bernd Leithold, Stellvertreter Harald de Behr sowie der Ausbildungsbeauftragte Klaus Dieter Meyer überwachten und analysierten die Ausführung der Übung.
An der Übung beteiligt waren:

Den Helfern der Fachgruppe Wassergefahren und des Zugtrupps.

Wir danken den Einsatzkräften des Deutschen Roten Kreuz (DRK) und der Deutschen Lebens Rettungs Gesellschaft (DLRG).

Interesse bekommen?

Sie haben Interesse am THW bekommen oder haben Fragen? Wir sind jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr in unserer Unterkunft für Sie erreichbar. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Eine anwesende Führungsperson wird sich dann gerne um Sie kümmern und Ihre Fragen zum THW beantworten.

Mitmachen und helfen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden sein?
Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

*) Ihre E-Mail wird ausschließlich für den Newsletter genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.